FREERIDE FILMBASE

Freeride Filmbase ist die jährliche Feier des Innsbrucker Freeride-Films. Eine bunte gemischte Szene von Top-FreeriderInnen und Freeride-Filmern aus nah und fern hat in Innsbruck zeitweise oder dauerhaft ihre Heimat gefunden und produziert Freeride-Filme in einer Breite und Vielschichtigkeit, die Innsbruck im Hinblick auf das Genre zum wichtigsten Ort auf der Welt macht. Nach einem Jahr ohne Präsentationsmöglichkeiten auf Grund der Corona-Krise ist der Freeride-Film „made in Innsbruck“ mit einem Feuerwerk an Werken retour. In Zeiten von Corona wurde nicht weit gereist, sondern vor der Haustür gefilmt. Freeride Filmbase zeigt an zwei Abenden 12 Filme (plus den Siegerfilm der „Freeright Nights Innsbruck“) mit den Filmemachern und Darstellern live on stage und ein vielschichtiges Programm, das die Möglichkeiten des Genres auslotet.

Fr.12.11.+Sa.13.11., jeweils 19 Uhr, Präsentation Lawinenkunde von SnowHow, ab 20 Uhr Filmprogramm

Presented by

Freitag, 12.11.2021

19 Uhr, Präsentation Lawinenkunde / 20-23 Uhr, Filmprogramm

Blind Bend 1-5 (Kompilation der "Blind Bend"-Serie 1998-2002)

A 2020 (Originalaufnahmen 1998-2002) / 19 min. / Musik ohne Sprache

Blind Bend 1-5 (Kompilation der "Blind Bend"-Serie 1998-2002)

In den Jahren ab 1998 machten einige aus der Elite der Österreichischen Snowboardszene mit dem Medium Film Ernst: Sie begannen Snowboard-Freeriding, unterstützt vom professionellen Kameramann Herbert Jochum, selbst zu filmen. Gedreht wurde zunächst am Arlberg, dann in aller Welt. Die Filmserie ist so ein Manifest der von Snowboardern dominierten Freerideszene in Österreich um 2000. Und die Innsbrucker Szenegrößen von damals waren alle mit dabei: Martin Freinademetz, Nici Pederzolli, Tommy Brunner †, Mitch Tölderer, Flo Orley, Nando Plötzeneder, Flow Daniaux, Maggo Strehle, Tommy Marsh und Harry Putz selbst. (Bild: Harry Putz, Foto: Alexander Kaiser)

A 2020 (Originalaufnahmen 1998-2002) / 19 min. / Musik ohne Sprache

Ein Kompilationsfilm von Harry Putz auf der Basis des Materials von Blind Bend (1998-2002), Spirit Productions - Patrick Bär / Mit: Harry Putz, Flo Orley, Mitch Tölderer, Nici Pederzolli, Martin Freinademetz und vielen anderen

Blind Bend 1-5 (Kompilation der play

Innsbruck.Powder.People.

A 2021 / 17 min. / Englisch mit dt. UT

Innsbruck.Powder.People.

Neil Williman ist in Neuseeland geboren, wegen des Freeridens nach Innsbruck gekommen und hier heimisch geworden. Er ist eine zentrale Integrationsfigur der Innsbrucker Freeriderszene und hat zusammen mit Filmemacher und Snowboarder Timm Schröder „Innsbruck.Powder.People.“ realisiert, eine Liebeserklärung an den Freeride-Hotspot Innsbruck und ein Manifest der Innsbrucker Szene – mit ihrem Niveau, ihrer Vielfalt, ihrer Größe, ihrer Internationalität und kameradschaftlichen Verbundenheit. Plastischer als in diesem Film wurde wahrscheinlich noch nie vor Augen geführt, welche Bedeutung Innsbruck inzwischen auf der Weltkarte für Freerider hat. (Foto: Daniel Bear)

A 2021 / 17 min. / Englisch mit dt. UT

Mit Neil Williman, Leo Rauch, Manuela Mandl, Sam Good, Christoph Schöfegger, Nuriá Castán Barón und vielen anderen / Gedreht um Innsbruck

Innsbruck.Powder.People.play

Na Vita De Nëi

A / CH 2021 / 10 min. / Ladinisch mit dt. UT

Na Vita De Nëi

Freerideweltmeisterin Arianna Tricomi erzählt In ihrer ladinischen Muttersprache und begleitet von der Musik ihres musizierenden und komponierenden Filmemachers Marco Tribelhorn von den Höhen und Tiefen, die sie in der von Corona geprägten letzten Wintersaison durchlebt hat. Sie spricht von ihrer Liebe zur Natur und zum Schnee, von der tödlichen Gefahr, der von ihm ausgehen kann, von der Suche nach sich selbst und der Aufmerksamkeit für sich. Wir begegnen im Film einer herausragenden Skifahrerin und einer reifen Frau voller Lebensfreude, Melancholie und Herzenswärme. (Foto: Tobias Haller, Nodum Sports)

A / CH 2021 / 10 min. / Ladinisch mit dt. UT

Ein Film von Marco Tribelhorn und Arianna Tricomi / Mit Arianna Tricomi / Gedreht in Tirol

Na Vita De Nëiplay

The Why

A 2021 / ca 25 min. / Deutsch

The Why

Bix-Mountain Freeriden ist gefährlich und vor allem Expeditionen haben einen hohes Frustrationspotential. So waren 2019 Joi Hoffmann, Fabian Lentsch und Max Kroneck in Tadjikistan: schlechtes Wetter, nicht einschätzbare Verhältnisse, Lawinengefahr, nichts ging. Das war für die drei ein Anstoß, im Rahmen eines Films die Frage zu stellen: Warum? Warum tut man sich so etwas an? Sie gingen in diesem Jahr mit dem Psychologen und Alpinisten Pauli Trenkwalder auf Tour und versuchten mit ihm gemeinsam eine Antwort auf das Warum zu finden. (Foto: Whiteroom Productions)

A 2021 / ca 25 min. / Deutsch

Eine Whiteroom Produktion / Mit Joi Hoffmann, Fabian Lentsch, Max Kroneck und Pauli Trenkwalder / Gedreht in Nord- und Südtirol und Tadjikistan

The Why

Simplicity

A 2021 / 4 min. / Deutsch mit engl. UT

Simplicity

Außer der Liebe verbindet Lena Stoffel und Simon Abt noch vieles mehr: das Allgäu als Heimat, Innsbruck als Wahlheimat, eine professionelle Ski-Vergangenheit, die Arbeit an Skifilmen und vor allem die Leidenschaft fürs Skifahren. Im letzten durch Corona geprägten Winter waren sie rund um Innsbruck unterwegs, haben sich gegenseitig gefilmt und Lena hat einen kurzen Film daraus gemacht, der zeigt, wie schön das Skifahren vor der Haustür,  also in den Skigebieten um Innsbruck, sein kann. (Foto: Archiv Lena Stoffel)

A 2021 / 4 min. / Deutsch mit engl. UT

Ein Film von Lena Stoffel / Mit Lena Stoffel und Simon Abt / Gedreht um Innsbruck

Simplicityplay

Inside. A Hole New Ski Experience

A 2021 / 11 min. / Deutsch

Inside. A Hole New Ski Experience

Andreas Gumpenberger und Stefan Ager sind als Abenteuersportler immer wieder für Überraschungen gut. So haben sie sich zum Skifahren schon von einem Ballon und von einem Zeppelin abgeseilt. Nun wollen sie eine Höhle erkunden. Sie haben vor, die Ski dabei, mit Alpinisten-Kollegen Martin Sieberer in Slowenien eine kilometerlange, nasse und zum Teil steile Höhle hoch zu klettern, um nach Tagen in der Dunkelheit wieder das Tageslicht zu erblicken und ihre ungewöhnliche Skitour zu Ende zu führen. (Foto: Robbie Shone)

A 2021 / 11 min. / Deutsch

Ein Film von Andreas Gumpenberger und Stefan Ager / Mit Andreas Gumpenberger, Stefan Ager und Martin Sieberer / Gedreht in Slowenien und Frankreich

Inside. A Hole New Ski Experience

Samstag, 13.11.2021

19 Uhr, Präsentation Lawinenkunde / 20-23 Uhr, Filmprogramm

Gerwentil

A 2021 / 15 min. / Deutsch

Gerwentil

Gerwentil ist der historische Name des Karwendelgebirges – dem größten Schutzgebiet Tirols und größten Naturpark Österreichs. Gerade im Winter bietet das Karwendel in seiner Wildheit und Einsamkeit einen idealen Platz für Abenteuer. Zwei Jahre waren die Gebrüder Kaar als Filmemacher und Victor Heim und seine Freunde als Freerider dort unterwegs. Entstanden ist dabei ein Kunstfilm von atemberaubender Schönheit, in dem eine tiefsinnige Geschichte mit viel Poesie erzählt wird. (Foto: Lukas Cairns)

A 2021 / 15 min. / Deutsch

Ein Film von Philipp und Christoph Kaar und Victor Heim / Mit Victor Heim, Simon Partl, Tobias Wohlmanstetter und Norbert Keim / Gedreht im Karwendelgebirge

Gerwentilplay

One Step Ahead

D / A 2021 / 9 min. / Deutsch

One Step Ahead

Auch die Freerider von „Mountain Tribe“ haben den Corona-Winter in den heimischen Bergen verbracht. Sie haben sich mit einem erfahrenen Skiführer zusammengetan und sich weiterentwickelt. Dabei hat jeder für sich viel gelernt und die die intensive gemeinsame Zeit hat ihre Zusammengehörigkeit gestärkt. Im Film sehen wir eindrucksvolle Aufnahmen, z. B. vom Winter-Campen oder von der einzigartigen Stimmung am Gipfel bei Sonnenaufgang. Die Ski- und Entwicklungsreise der Mountain-Triber geht weiter und jetzt sind sie vorbereitet auf größere Abenteuer. (Foto: Moritz Ablinger)

D / A 2021 / 9 min. / Deutsch

Ein Film von Flo Gassner, Paul Schweller und Vali Werner-Tutschku / Mit Flo Gassner, Vali Werner-Tutschku, Martin Kogler, Lukas Mühlmann, Jochen Reiser und Manuela Mandl / Gedreht in Tirol

One Step Aheadplay

Skiing is …?!

D 2021 / ca. 10 min. / Deutsch

Skiing is …?!

Tao Kreibich wurde in Senegal geboren, wuchs in Vorarlberg auf und ist jetzt in Innsbruck zu Hause. Tao gehört zur Elite der Freerider und ist auch bei der Freeride World Tour dabei. Wir sehen einen herausragenden Skifahrer, der sich mit allen Aspekten des Freeridens auseinandersetzt und darin weiterentwickelt: Skifahren am Berg, Schneebedingungen und Lawinenkunde, Krafttraining und Einstudieren von Tricks in der Halle. Freeriden ist für Tao eben nicht bloß ein Sport, sondern eine Lebensform. (Bild: Videostandbild)

D 2021 / ca. 10 min. / Deutsch

Eine MKM Produktion / Mit Tao Kreibich, Nadine Wallner, Valentin Rainer, Hannes Rudigier und Markus Kogler / Gedreht in Österreich

Skiing is …?!play

Monolog II – Split it!

A 2021 / ca. 10 min. / Englisch mit dt. UT

Monolog II – Split it!

Christoph „Schöffi“ Schöfegger setzt seine Entdeckungsreise mit dem Monoski fort und dehnt sie auf hohe Berge und steile Flanken aus. Es geht ihm aber nicht darum, leistungsbezogen möglichst grenzwertige Abfahrten zu bewältigen, sondern in der Herausforderung sein Glück zu finden. Verwegen sind seine Abfahrten freilich schon, die – im Verhältnis noch harmlos – am Hafelekar beginnen mit der Befahrung der 50 Grad steilen und 600 Meter hohen Taschachwand enden. (Bild: Videostandbild)

A 2021 / ca. 10 min. / Englisch mit dt. UT

Ein Film von Christoph Schöfegger und Timm Schröder / Gedreht um Innsbruck, im Stubai- und Pitztal

Monolog II – Split it!

Markus und Max

A 2021 / 6 min. / Musik ohne Sprache

Markus und Max

Der Siegerclip der Freeright Nights Innsbruck 2020/21: Markus Breitfuß aus Saalbach und sein Cousin Maximilian Steiner aus Saalfelden sind großartige und furchtlose Skifahrer und Freerider, die irgendwann einmal begonnen haben sich beim Skifahren zu filmen und Clips zu schneiden. Die Fertigkeiten darin konnten sie so weit entwickeln, dass sie mit ihrem letzten Clip die Innsbrucker Freeright Nights für sich entschieden haben. (Foto: Christoph Johann)

A 2021 / 6 min. / Musik ohne Sprache

Ein Film von Markus Breitfuß und Maximilian Steiner / Gedreht in der Region Saalbach – Hinterglemm

Markus und Max

All in One

D / A 2020 / 15 min. / Deutsch

All in One

Die drei Freeride-Größen Konstantin Ottner, Dorian Konrad und Gabriel Indrist schätzen die Abenteuer vor ihrer Haustür. Und so lassen sie sich jeweils von einem ihrer besten Freude, allesamt bekannte Freerider, mit dem Auto von ihrer Innsbrucker WG abholen und erkunden mit ihm sein Freeride-Lieblingsgebiet. In dem lustig inszenierten Film steht die Freude am Skifahren und Snowboarden und das Befahren verwegener Lines im Mittelpunkt. (Foto: Valentin Walther)

D / A 2020 / 15 min. / Deutsch

Ein Film von Valentin Walther, Ashley Wiggins und Lukas Prüfer / Mit Konstantin Ottner, Dorian Konrad, Gabriel Indrist, Victor Heim, Sven Rauber u. a. / Gedreht in Tirol

All in Oneplay

Fluid

A 2020 / 17 min. / Deutsch / Englisch

Fluid

Fluid ist ein im Jahr 2020 entstandener Film der el.Makrell Crew, dieser großen Innsbrucker Freeride-Community, deren Bilder Ludwig Hagelstein und Rosina Friedel zu einem Ganzen komponiert haben. Im Film wechseln Aufnahmen von der Freude und den Möglichkeiten des Freeride- und Freestyle-Skiings mit Bildern, die die Erscheinungsformen des Elementes vor Augen führen, das Freeriden möglich macht: Wasser. (Foto: Moritz Waas)

A 2020 / 17 min. / Deutsch / Englisch

Ein El-Makrell Film von Ludwig Hagelstein und Rosina Friedel / Mit Mit Lukas Ellensohn, Raphael Hagen, Marc Welschinger, Rosina Friedel, Jakob Siedersleben, Lucas Mangold und vielen anderen / Gedreht in Österreich

Fluidplay

TICKETS

Tickets (pro Abend):
15 € / 12 € für Raiffeisen Konto-InhaberInnen, SchülerInnen und StudentInnen, Metropol StarCard und Club TT

Tickets sind ab sofort im Metropol Kino zu den Öffnungszeiten erhältlich oder online ebenfalls über das Metropol-Kino (Registrierung dort erforderlich).